Blog

gewaltlos.de ist für den Engagementpreis 2017 nominiert

gewaltlos.de ist für den Deutschen Engagementpreis 2017 nominiert. Nur die Ausrichter der rund 630 regionalen wie überregionalen Engagementpreise können ihre Preisträgerinnen und Preisträger für den Deutschen Engagementpreis nominieren. Als Gewinnerin des Elisabethpreises 2016 geht gewaltlos.de ins Rennen um den Preis der Preise für freiwilliges Engagement. Ausgezeichnet wurde gewaltlos.de für das herausragende Engagement im Bereich Gewalt gegen Mädchen und Frauen. Der besondere Weiterlesen „gewaltlos.de ist für den Engagementpreis 2017 nominiert“

Raus aus dem Alptraum!

Seit ihrem Beginn wird die Präsidentschaft Donald Trumps in vielen Kommentaren als Albtraum bezeichnet. Denn der Gedanke daran, einem willkürlich agierenden Tyrannen ausgeliefert zu sein, erzeugt das Gefühl von Ohnmacht. Es lässt einen glauben, es gebe keinen Ausweg. Die einzige Hoffnung: Aufwachen und feststellen, dass alles gar nicht real war. Die Vorstellung, dass jemand, der grob und unberechenbar ist, sein Recht des Stärkeren ohne Beschränkungen ausübt, ist sehr beängstigend.

Leider sind viele Frauen und Mädchen einer solchen Tyrannei ausgesetzt – auch wenn diejenigen, unter denen sie leiden nicht so mächtig sind wie der Präsident der USA. Trump ist erst ein paar Monate im Amt, viele andere, die so denken und handeln wie er, üben in ihren Familien, Büros und ihrem sozialen Umfeld ihre Herrschaft Weiterlesen „Raus aus dem Alptraum!“

Die Hälfte des Himmels – 99 Frauen und du

* Worauf bist du in deinem Leben stolz?
* Was ist für dich das Schöne daran, eine Frau zu sein?
* Was empfindest du als Nachteil?
* Kennst du jemanden, die mit Gewalt oder sexueller Gewalt in Berührung gekommen ist?
* Die gute Fee erfüllt dir drei Wünsche – was muss sie tun, damit unsere Kinder –
die Mädchen und die Jungen – ohne Angst und in Würde groß werden können ?

Mit diesen 5 Fragen beschäftigt sich die Wanderausstellung „Die Hälfte des Himmels- Eine Austellung über Selbstbewusstsein und Gewalt“.

99 Frauen werden portraitiert und mit ihren Lebensperspektiven dargestellt.

Hier der Link zur Website: http://www.haelfte-des-himmels.de/deutsch/Willkommen.html

Weiterlesen „Die Hälfte des Himmels – 99 Frauen und du“

Büchertipp – Simone Schmollack

„Und er wird es wieder tun“
Gewalt in der Partnerschaft

Tatort Beziehung: Jede vierte Frau erlebt Gewalt in der Partnerschaft

Gewalt is kein Kavaliersdelikt. Darin sind sich Politik und Gesellschaft einig. Mittlerweilee ist es gesellschaftlicher Konsens, dass häusliche Gewalt nicht gestattet ist und bestraft werden muss. Dennoch halten sich hartnäckig sogenannte Gewaltmythen, die körperliche, sexuelle und seelische Übergriffe rechtfertigen, verharmlosen, entschuldigen.
Weiterlesen „Büchertipp – Simone Schmollack“

Ratifizierung der Istanbul-Konvention

Wir freuen uns über die Ratifizierung der Istanbul-Konvention, da sie die Rechte von Mädchen und Frauen in unserer Gesellschaft grundsätzlich stärkt und ihnen einen höheren Stellenwert einräumt. Die Weichen hierfür sind durch die Erweiterung des Sexualstrafrechts „Nein heißt Nein“ im letzten Jahr gestellt worden.

Mit der Konvention erklären sich die Staaten unter anderem bereit, eine einheitliche Strategie und eine eindeutige Finanzausstattung für Angebote im Bereich Schutzraum (Frauenhäuser), Beratung und Prävention bereit zu stellen. Erst dadurch wird die Ratifizierung eine reale, gesellschaftspolitische Bedeutung erfahren und zu einer spürbaren, verbesserten Versorgung dieser Zielgruppe führen.

Dies lässt hoffen, dass auch unser Angebot gewaltlos.de in Zukunft eine finanzielle Unterstützung erfährt und wir nicht weiterhin auf reine Spendenmittel angewiesen sind, um Personalkosten unserer Beratung und technische Sachkosten zu finanzieren. Erst kürzlich konnten wir zum Beispiel glücklicherweise eine extern ausgeschriebene Kampagne „Haltung haben, Kampagne kriegen“ einer Berliner Medienagentur gewinnen, die uns einen notwendigen Relaunch unserer Website www.gewaltlos.de ermöglichte.

gewaltlos.de bietet einen anonymen Chat bei gleichzeitiger Zusicherung personenidentischer, kontinuierlicher Beratung. Der synchrone Livechat eröffnet damit eine echte Chance für durch Gewalt traumatisierte Frauen, Mädchen und Kinder, für die Beratungsstellen und Telefonangebote zunächst nicht in Frage kommen.

Mit der Ratifizierung dürfen wir und viele andere Angebote nun auf verbesserte Rahmenbedingungen und eine einheitliche, zentral gesteuerte Finanzierungssystematik hoffen, um Frauen, Mädchen und Kinder so frühzeitig wie möglich zu erreichen und sie auf ihrem Weg zur mehr Selbstbestimmung in ein gewaltfreies Leben zu unterstützen.