#Programmcheck Parteiprogramme zur Bundestagswahl 2017 FDP

Im September ist Bundestagswahl und die Parteien beschließen nun nach und nach ihre Regierungsprogramme. Wir haben uns mal angeschaut, was da so zum Thema Prävention häuslicher und sexueller Gewalt drin steht. Hier die Ergebnisse:

FDP

Bei der FDP taucht das Thema zum ersten Mal im Absatz „Religionsfreiheit und Gleichbehandlung von Kirchen-, Relgions- und Weltanschauungsgemeinschaften“ auf. Da heißt es: „Gleichzeitig müssen eventuelle private Zwänge, die Frauen zu einem bestimmten Verhalten drängen, konsequenter verfolgt und der Schutz vor häuslicher Gewalt verbessert werden.“ Darüber hinaus bleibt es bei sehr grundsätzlichen Formulierungen: „Wir wenden uns gegen jede Diskriminierung aufgrund von Geschlecht, Religion, Hautfarbe, ethnischer Herkunft, sexueller Orientierung, Behinderung, Alter oder eines sonstigen Status.“ Die gute Absicht ist erkennbar, aber unsere Erfahrung zeigt: Es braucht konkrete politische Programme für Prävention und Schutz. Wie diese gestaltet sein sollen, bleibt hier leider etwas im Unklaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.